2/2018 PARTNER
Aquatic,
Sports and Recreations
Buildings
ISSN
0344-6492
 
    Home
    Inhalt
    Archiv
    Partner
    Mediadaten
    Abonnement
    Kontakt
    Impressum
 
AKTUELLES:  
   

Presseinformation Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V.

Schwerpunktthema BIM auf dem Kongress für das Badewesen 2016 in Stuttgart
(als PDF)

Nicht nur Architekten im Bäderbau interessieren sich dafür, wie in Zukunft mit Building Information Modeling (BIM) hoch technisierte Bauten wie Hallenbäder kontrollierter, transparenter und effizienter werden können – und das über den gesamten Lebenszyklus betrachtet. Der diesjährige Kongress für das Badewesen fokussiert daher am 28. September 2016 von 14:00 bis 17:00 Uhr auf dieses gerade für die öffentlichen Bäder so wichtige Thema einen eigenen Themenkreis. Unter der Tagesleitung von Wolfgang Scheibenpflug, Obmann des Arbeitskreises Bäderbau der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V., wird der in Fachkreisen als ausgewiesener BIM‐Experte bekannte Professor Hans‐Georg Oltmanns, der an der Jade Hochschule in Oldenburg lehrt, mit seinem Eröffnungsvortrag in die Materie einführen. Sein Standpunkt ist: BIM spart Zeit und Geld, weil man nichts doppelt und weniger Fehler macht – ohne dass die Kreativität leiden muss.
André Pilling von der DeuBIM‐Gruppe in Düsseldorf wird über „Schwimmbadplanung und Bau mit BIM am Beispiel des Pilotprojektes „Aquapark Oberhausen“ und die praktischen Erfahrungen mit BIM im Bäderbau berichten. Last, not least informiert Dr. Ilka May von der Arup Deutschland GmbH in Frankfurt am Main in ihrem Vortrag „Neun Monate Stufenplan digitales Planen und Bauen – wo stehen Deutschland und Europa?“ über die laufenden und geplanten deutschen und europäischen Standardisierungsmaßnahmen und die damit zusammenhängenden Leitfäden, Checklisten und Muster, mit denen sich alle Bäderbau‐Fachleute und Bauherren in naher Zukunft auseinandersetzen müssen.

Die Veranstaltung „Bäderbau – „BIM“: Die Zukunft für Planung und Bau von Bädern?“ wird von den Architektenkammern Baden‐Württemberg, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg Vorpommern, Nordrhein‐Westfalen, Saarland, Sachsen und Thüringen als Fortbildung anerkannt. Für die Veranstaltung „BIM: Die Zukunft für Planung und Bau von Bädern?“ kann man sich auf der folgenden Website anmelden:

https://www.kongress‐badewesen2016.de/registration/step/1

 
         
         
PARTNER FACHFIRMEN PLANER VERANSTALTUNGEN AKTUELLES
  
Internationale Akademie
für Bäder-, Sport- und
Freizeitbauten in
Deutschland e. V.
Beuttenmüllerstraße 30,
76530 Baden-Baden
Tel.: 0 72 21/97 99 0
Fax: 0 72 21/97 99 70
www.sbf-bauten.de
sbf@kannewischer.com